• Do. Mai 19th, 2022

EgamersNetwork.TV

Spielen geht immer – Egal ob man arm oder reich ist!

Hinweis: Diese Kolumne wurde letztes Jahr aufgesetzt. Auch hat meine Freundin bereits ihr Geld zurückerhalten. Jedoch besteht diese Art von Willkür weiterhin und finden, dass dieses System durchaus eine Veränderung benötigt.

Das Arbeitsamt Oberhausen zahlt seit einem Monat das Geld meiner Freundin nicht, obwohl sie die benötigten Anlagen immer ordentlich und pünktlich abgegeben hat.

Wir hatten vor einem Jahr bei ihrem Sachbearbeiter eine Vereinbarung getroffen: Da wir unregelmäßiges Einkommen haben, könnten wir uns bei kommenden Einnahmen melden und vorsprechen ohne, dass sie die EKS-Anlage nicht auszufüllen benötigt.

Dies scheint in der Coronapandemie plötzlich nicht mehr zu gelten: Denn obwohl meine Freundin regelmäßig, aufgrund ihrer Panikattacken und Angststörungen von ihrem Psychologen krankgeschrieben wird, wird nun so verfahren, dass sie nun doch ihre EKS-Anlage mit falschen Angaben eintragen soll, da ihr andernfalls eine Komplettsanktionierung (100%) gedroht wird!

Innerhalb von einem halben Jahr erhielten wir immer wieder neue Aussagen, mit dauerhaft wechselnden Sachbearbeitern, die etwas Anderes angeben. Schockierend ist auch festzustellen, dass viele Sachbearbeiter offensichtlich lügen, da sie angeblich wichtige Dokumente über Mail nicht erhalten haben. Wir können aber den Verlauf dank Mailbird durchaus nachverfolgen und haben herausgefunden, dass sie diese Unterlagen geöffnet und gelesen haben.

(Keine Werbung) – Manage multiple accounts with the best email client 2021 (getmailbird.com)

Dass die Digitalisierung in NRW nicht vorangeht ist ja an sich kein Geheimnis mehr. Aber einfach zu unterstellen, wenn man keine Ahnung hat, dass man lügt ist halt schon einfach eine falsche Unterstellung und schon beinahe kriminell.

Demnach belügt und betrügt das Jobcenter Oberhausen Tausende von Hartz 4-Empfängern und gefährdet insbesondere die Existenz der Bedarfsgemeinschaften, weil man einfach das Geld nicht zahlen will und man sich immer weitere Schikanen über Monate hinweg ausdenkt.

Damals im Jahr 2019 als meine Freundin zu mir gezogen ist haben sie sich 1 zu 1 ähnliche Schikanen ausgedacht um ihre Gelder nicht zahlen zu müssen. Und jetzt wollen sie Hartz 4-Empfänger nun auch in dieser pandemischen Lage einfach verhungern zu lassen.

Wir haben kein Geld, haben kaum Einnahmen, brauchen DRINGEND Hilfe und dem Jobcenter Oberhausen ist dies egal.

Diese verbrecherischen Vergehen dieses Jobcenters deckt sich in der Tat mit den Google-Rezensionen, die unsere Recherche über Monate lang hinweg ergeben hat:

Die Aussage der sogenannten „Kunden“ (hier nachzulesen) deckt sich sehr mit unseren jahrelangen schlechten Erfahrungen mit diesen Schikanen, die alle von uns pressetechnisch aufgedeckt wurden.

Ich kann allen betroffenen Opfern von dieser oder anderer Art von Amtswillkür nur raten Ihren Ärger öffentlich zu machen, indem Sie ihre Wut sachlich, aber bestimmend, Ihren Landesräten und Stadträten darüber informieren, da es diese Verstöße durch die Jobzentren zuhauf in unserem Land gibt.

Wir leben in einer Demokratie und unsere Meinung sollte auch gehört werden. So funktioniert gute gesellschaftliche Politik und Kritik nun mal. Faktenfreundlich und sachlich öffentlich zu machen – gute Blogger und Bürger sollten dies immer dann tun, wenn wir alle, als Gesellschaft gegen solch drakonische Herangehensweisen des Staates nicht einverstanden sind.

So sind meine Freundin und ich schwer krank, sowohl psychisch als auch körperlich. Von daher kann es nicht sein, dass man im Jahr 2021, solche Menschen wie Zeiten von 1933 so klangheimlich nervlich und körperlich über Monate zurichten lässt. Und das, obwohl wir als Amtsbedürftige immer uns an die Regeln halten. Diese Art und Weise von verbrecherischer Willkür muss endlich aufhören oder wie werden als Gesellschaft in diesem Land nicht nur auseinandergehen, sondern gar Zeiten erleben wie wir sie eigentlich nie mehr erleben wollten.

Auch interessiert es die Stadt Oberhausen nicht, ob die Anzahl der Suizide dadurch drastisch zugenommen hat. (s.Beratungen zu Suizid verdoppelt – «Es gibt Jugendliche, die schon mit 13 an Suizid denken» – 20 Minuten)

Die Jobzentren müssten durch das System des Grundeinkommens umgehend ausgetauscht werden. Denn wir können es als Gesellschaft nicht verantworten, dass ganze Familien sich deswegen abspalten, nur weil der Staat und die Länder eiskalt wegschauen nur um das eine alles umfassende Thema Corona nach vorne zu peitschen. Von daher ist die Grundversorgung von Bedürftigen aktuell wichtiger als eine pandemische Lage. Denn ausgehungerte Menschen sind auch nicht gerade für unsere Gesundheit und den Klimawandel förderlich. Das und nichts anderes ist aber das Hartz 4-System – und es ist eines der schlimmsten und willkürlichsten Systeme, nur um an Ende nicht zahlen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.