• Do. Mai 19th, 2022

EgamersNetwork.TV

Spielen geht immer – Egal ob man arm oder reich ist!

Kleine Anmerkung am Rande: Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell, jedoch bringt es den ein oder anderen Aspekt zum Nachdenken ein. Wünsche euch viel Spaß beim Schmökern. 😉

Zugegebenermaßen ist die Sicht auf den Titel dieser Kolumne etwas makaber, aber noch gelinde ausgedrückt – gemessen an dem, was Shuntarō Furukawa Familien und Kindern gerade antut, die in Armut leben und abgeschlagen von unserer Gesellschaft sind, welches dessen Ekel und Bosheit auf einem Level wie Robert Kotick von Activision Blizzard durchwegs mithalten könnte: Ein unbarmherziger Teufel in Nadelstreifen.

Am 15.10.2021 wurde die Animal Crossing Direct abgehalten. Die Direkt, welches Kinder als Zielgruppe wohl am meisten verfolgen dürfte!

Es wurden spannende Neuerungen angekündigt: Neuerungen, die auf anderen Konsolen bereits teilweise seit Jahren Standard sind – unnützer Kram.

Vor allem überteuerter Kram.

Alles in allem eine bunte Tüte, von dem jeder eigentlich etwas davon hätte.

…fast… Richtig. Fast…

Aber kommen wir erst zu ein paar Neuerungen, denn meine Freundin KaiRinoA wird dieses Ereignis in einem Artikel wohl im Detail angehen und ich werde diese mal aufs Elementarste runter!

Animal Crossing – New Horizons 2.0 bekommt als Gratis-Update einen Schildkröten-Captain mit seinen Boot, DIY Rezepte fürs Kochen, einen Vorratsschuppen, sowie einen Geldautomat. Auch tauchen Gyroiden auf, die die Funktion haben, verschiedene Klänge zu erzeugen.

Hier ein Zitat von der Gamepro:

Was Update 2.0 sonst noch bringt:

Gruppengymnastik: Ihr könnt jetzt mit euren Inselbewohnern Dehnübungen auf dem Dorfplatz machen. Die könnt ihr entweder mit der Bewegungssteuerung oder den Buttons eures Motion Controllers ausführen.
Insel-Verordnungen: Melinda kann für euch anordnen, wann etwa eure Inselbewohner aufstehen sollen.
Neue Hausanpassungen: Bei Tom Nook bekommt ihr jetzt neue Möglichkeiten, euer Haus von außen anzupassen.
Mehr Stauraum: Die maximal ausbaubare Lagerkapazität für euer Haus steigt jetzt auf 5000 Gegenstände.
Neue Raum-Innengestaltung: Ihr könnt nun nicht nur Lampen und Deko an der Decke eurer Zimmer anbringen, sondern auch einzelne Wände (statt des ganzen Zimmers) mit neuer Tapete versehen.
Mehr Brücken und Rampen: Die maximale Anzahl der Brücken und Rampen steigt von 8 auf 10.
Neue Zäune: Neue Zaunarten wie etwa Beton oder Bambus kommen dazu. Viele davon sollen einfärbbar sein.
Verbesserte Kamera-App: Die Kamera ist nun auf Augenhöhe. Durch den festen Tripod-Modus könnt ihr euch außerdem selbst ins Bild stellen.


Neue Funktionen für Muster: Muster, die ihr für Gegenstände erstellt habt, könnt ihr jetzt auch direkt auf euren Klamotten tragen oder als Teppich oder Tapete verwenden.
11 neue Frisuren
11 neue Emotionen
Island Life 101: Die neue Nook Phone-App gibt euch Tipps für euer Inselleben.
Mehr Möbel: Ihr könnt mehr Möbel mit euren Nook Miles und bei Nooks Cranny kaufen.
KK Slider-Songs und Spieldose: Insgesamt 12 neue KK Slider Songs kommen dazu. Auf der Spieldose, einem neuen Möbelstück, könnt ihr zudem alle KK Songs, die ihr habt, abspielen.
Dauerhafte Leitern: Mit dem neuen Werkzeug zum Aufstellen von Leitern könnt ihr nun an Abhängen dauerhafte Leitern bauen.
Durch enge Durchgänge schieben: Euer Charakter kann sich nun durch enge Bereiche seitwärts hindurchschieben.
Inselbewohner besuchen: Inselbewohner laden euch nun in ihr Haus ein oder besuchen euch.

Was Update 2.0 sonst noch bringt:

Gruppengymnastik: Ihr könnt jetzt mit euren Inselbewohnern Dehnübungen auf dem Dorfplatz machen. Die könnt ihr entweder mit der Bewegungssteuerung oder den Buttons eures Motion Controllers ausführen.
Insel-Verordnungen: Melinda kann für euch anordnen, wann etwa eure Inselbewohner aufstehen sollen.
Neue Hausanpassungen: Bei Tom Nook bekommt ihr jetzt neue Möglichkeiten, euer Haus von außen anzupassen.
Mehr Stauraum: Die maximal ausbaubare Lagerkapazität für euer Haus steigt jetzt auf 5000 Gegenstände.
Neue Raum-Innengestaltung: Ihr könnt nun nicht nur Lampen und Deko an der Decke eurer Zimmer anbringen, sondern auch einzelne Wände (statt des ganzen Zimmers) mit neuer Tapete versehen.
Mehr Brücken und Rampen: Die maximale Anzahl der Brücken und Rampen steigt von 8 auf 10.
Neue Zäune: Neue Zaunarten wie etwa Beton oder Bambus kommen dazu. Viele davon sollen einfärbbar sein.
Verbesserte Kamera-App: Die Kamera ist nun auf Augenhöhe. Durch den festen Tripod-Modus könnt ihr euch außerdem selbst ins Bild stellen.


Neue Funktionen für Muster: Muster, die ihr für Gegenstände erstellt habt, könnt ihr jetzt auch direkt auf euren Klamotten tragen oder als Teppich oder Tapete verwenden.
11 neue Frisuren
11 neue Emotionen
Island Life 101: Die neue Nook Phone-App gibt euch Tipps für euer Inselleben.
Mehr Möbel: Ihr könnt mehr Möbel mit euren Nook Miles und bei Nooks Cranny kaufen.
KK Slider-Songs und Spieldose: Insgesamt 12 neue KK Slider Songs kommen dazu. Auf der Spieldose, einem neuen Möbelstück, könnt ihr zudem alle KK Songs, die ihr habt, abspielen.
Dauerhafte Leitern: Mit dem neuen Werkzeug zum Aufstellen von Leitern könnt ihr nun an Abhängen dauerhafte Leitern bauen.
Durch enge Durchgänge schieben: Euer Charakter kann sich nun durch enge Bereiche seitwärts hindurchschieben.
Inselbewohner besuchen: Inselbewohner laden euch nun in ihr Haus ein oder besuchen euch.

Quelle: Gamepro

Doch kommen wir zum ersten Aufreger dieser doch eigentlich schönen Präsentation:

Es wird einen kostenpflichtigen Stand-Alone-DLC geben. Happy Home Paradise – Ein DLC-Paket, der 24,99 € kostet und im neuen Nintendo Switch Online + Expansion Pack „gratis“ enthalten ist.

Mit einem Familienmitgliedschaftspreis von 69,99 € im Jahr!

Als Einzelperson bezahlt man teure 39,99 €.

Aber erst einmal sacken lassen, tief Luft holen und beruhigen.

Aber hat Nintendo jetzt an den Online Services verbessert? Immerhin ist der Preis doch fast so teuer wie Playstation Plus und Xbox Live Gold

Leider nein.

Wir bekommen dasselbe wie vorher: Eine Virtual Console mit englischen Ports und schlechte Serverstrukturen. Auch beinhaltet Nintendo Switch Online dieselben miesen Splatoon 2-, Mario Kart 8 Deluxe-, Smash Bros Ultimate-Verbindungsabbrüche, sobald Familien eine 16k-Leitung besitzen.

Hier werden insbesondere Kinder aus der Unterschicht benachteiligt. Denn diese können nichts für die ausgeklügelten ekelhaften Machenschaften, die sich die Chefetage von Nintendo da zum Weihnachtsgeschäft 2021 wieder einmal ausgedacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.