EgamersNetwork.TV

Spielen geht immer – Egal ob man arm oder reich ist!

24.06.2019 | Amtsunfähigkeit vom Arbeitsamt/Jobcenter Oberhausen – (Archiv Post)

Da in letzter Zeit viele Fälle von unrechtmäßigen Handlungen des Jobcenters Oberhausen mittlerweile sogar in der Presse veröffentlicht werden (WAZ), möchte ich nun meine Erfahrungen bzgl. dieses Jobcenters Oberhausen kundtun und diese Missstände der letzten Zeit in diesem Blog offenbaren!

Ich bin vor meinem Vater aus Geseke geflohen und bin seit Anfang Mai bei meinem Lebensgefährten in Oberhausen eingezogen. Dieser Umzug wurde von der Stadt Oberhausen und auch vom Jobcenter genehmigt, jedoch erhielt ich seit der Antragstellung kein Geld, worauf ich mit meinem letzten Ersparten (einer Rückzahlung vom Jobcenter Lippstadt im Wert von ca. 500 €) 2-3 Monate lang auskommen musste. Eine Monatsmiete habe ich selbst bezahlen müssen, da mir sonst (berechtigterweise) eine fristlose Kündigung drohen würde. Des Weiteren soll ich, aufgrund einer angeblichen Überzahlung meines alten Arbeitgebers TEDi knapp 500 € bezahlen. Diese Schulden konnten wir, aufgrund unserer derzeitig finanziellen Situation, natürlich nicht stemmen und uns auch keine Rechtsberatung einholen, sodass wir dazu gezwungen waren diese Ratenzahlung a 80 €/mntl. an TEDi zu überweisen, um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden.

Es verschwinden, trotz Anwesenheit des Sozialträgers Intego, auf mysteriöser Art und Weise unsere Anträge. Es werden Drohbriefe vom Jobcenter Oberhausen geschickt, die den Regelbedarf an Grundsicherungsleistungen und Erwerbsminderungsrente meines Freundes unrechtmäßig in meinen Regelbedarf mit einberechnet werden. Des Weiteren werden auch Vermögenswerte verrechnet, die nicht vorhanden sind. Nichtsdestotrotz ist dies rechtlich unzulässig, da mein Freund und ich jeweils 5000 € Vermögen haben dürfen.

Diese Information könnt ihr in folgender Verlinkung einlesen:
https://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-vermoegen.html

Ich muss zudem erwähnen, dass mein Freund nichts dergleichen an Vermögen verfügt! Dies wurde im letzten Jobcenter beim Termin am 12. Juni 2019 mit allen ausgedruckten und digital gezeigten Kontoauszügen an den jeweiligen Sachbearbeiter vorgelegt.

Aktuell lebe ich von der Erwerbsminderungsrente & den Grundsicherungsleistungen meines Freundes. Den Antrag auf ALG I hatte ich parallel mit dem Antrag von ALG II gestellt. Diese wird aber aktuell nicht bewilligt, da gewisse Formulare sich noch in meinem alten Heimatort befinden und ich die Fahrtkosten aktuell finanziell nicht stemmen kann!

Nachweislich wurde uns vor Ort zugesichert, dass ALLE Rückzahlungen ab dem nächsten Monat an mir ausgezahlt werden. Dies ist aber nicht der Fall: Zwar erhalte ich von Mai 2019 bis Juni 2019 eine Rückzahlung, jedoch wird die Miete, die ich als Bedürftige zuvor trotzdem selber zahlen musste, nicht berücksichtigt! Des Weiteren wurden meine Leistungen weiterhin von der Rente und der Grundsicherung meines Freundes angerechnet und erhalte gerade mal einen Betrag von 297,92 €. Auch wurde der Rückzahlungsmonat Juni 2019 bis Juli 2019 nicht berücksichtigt. Nun soll ich künftig gerade mal mit 109,22 € im Monat zurechtkommen! Zwar wurde die Miete genehmigt, jedoch ist dieser Betrag deutlich unter dem Regelbedarf von 382 €! 

Am 24. Juni 2019 hab ich mich telefonisch bei der Leistungsabteilung beim Jobcenter Oberhausen erkundigt. Es war ein ziemlich merkwürdiges Telefongespräch, da die Sachbearbeiterin nicht wollte, dass mein Lebensgefährte sich in unser Gespräch mit einmischt. Dabei hatte ich von Anfang an nichts dagegen gehabt und da wir beide in einer Bedarfsgemeinschaft sind, wollten wir beide uns in diesem Telefonat selbstverständlich informiert werden. Als die Sachbearbeiterin die Stimme meines Freundes gehört hat wollte sie auflegen und hat für Mittwoch, den 26. Juni 2019 um ca. 08:30 Uhr einen telefonischen Termin vereinbart. Des Weiteren wurde auch mitgeteilt, dass eine Versicherungspauschale bei mir zusätzlich angerechnet wurde.

Wir können dieses Szenario nicht mehr nachvollvollziehen und diese Hinhalterei erreicht mittlerweile den Zenit! Mein Freund wird als CEO vom EgamersNetworkTV nun zusammen mit einem Video an die jeweiligen Pressestationen WAZ, ARD, etc. weiterreichen. Es versteht sich von selbst, dass dies unentgeldlich erfolgt, da diese Nötigung nicht mehr hinehmbar ist.

Es sind mehrere Fälle schon in der Presse bekannt und wir haben nun endgültig die Schnauze voll! 🙁

https://www.waz.de/staedte/oberhausen/oberhausener-jobcenter-stellt-mietenzahlung-ein-id226205031.html
https://www.waz.de/staedte/oberhausen/jobcenter-bestraft-deutlich-weniger-oberhausener-arbeitslose-id216916885.html

Wir werden dem Jobcenter Oberhausen nun eine Frist bis zum 01.07.2019 gewähren. Andernfalls sehen wir uns dazu gezwungen sie wegen §240 STGB der Nötigung anzuzeigen.

Dieser Artikel wird an alle Pressen WAZ, NRZ , ARD etc. verschickt!

Im Netz erhaltet ihr weitere Foren über weitere Opfer vom Jobcenter Oberhausen. Auch die Google-Rezensionen im Bezug dieses Jobcenters sprechen eine deutliche Sprache! Es gibt sogar Mütter, die um ihre Existenz und das ihrer Kinder bangen müssen!
https://www.waz.de/staedte/oberhausen/pflegemutter-wartet-sechs-monate-auf-geld-vom-jobcenter-id215112581.html

Wir haben eine entsprechende E-Mail mit denselben Inhalten auch an das Oberbürgermeisteramt und an Intego Oberhausen weitergeleitet.

Im Übrigen musste mein Freund als Grundsicherungsträger, der schwerbehindert ist, auch ALLE Konten dem Amt nachweisen und trotzdem bekomme ich nicht das Geld was mir zusteht! Ich muss zudem noch erwähnen, dass sowohl mein Freund, der als Schwerbehinderter mit einer Spinalen Muskelatrophie und einem Schwerbehinderungsgrad von 80% GDB, als auch ich mit einer mittelgradigen Depression und Angstzuständen uns vor diesem Amt demütigen und denunzieren lassen müssen.

Bitte ändert diese unmenschlichen und unwürdevollen Verhältnisse schnellstmöglich, indem ihr diese Fälle teilt und diese an die Öffentlichkeit bringt!!! Denn dadurch könnt ihr nicht nur uns helfen, sondern auch die Betroffenen, die selbst aufgrund dieser Fahrlässigkeit und Ignoranz dieses Jobcenters Opfer geworden sind und nun um ihre Existenz bangen müssen!!!

Falls ihr auch davon betroffen seid, solltet ihr eines nicht vergessen: 

DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!!! LASST EUCH DAS NICHT 
GEFALLEN UND WEHRT EUCH!!!

Ein passendes Video dazu ist von der Kanzlei WBS hochgeladen worden.

Titel:  
Verstößt Hartz IV gegen die Menschenwürde? BVerfG prüft | Rechtsanwalt Christian Solmecke
https://youtu.be/VFQP2obT80E

Verfasst durch:
KaiRinoA
LetsPlayEgamer

https://www.twitch.tv/egamersnetworktv

https://www.twitch.tv/letsplayegamer

https://www.youtube.com/user/LetsPlayEgamer

https://www.youtube.com/user/TheEgamersNetwork

_________________________________________________

Bild : Quelle: Kommentare der User

Google Bilder / Google Maps / Kommentare

Bild 1 : https://i.imgur.com/DPCuPIl.png
Bild 2 : https://i.imgur.com/roAgmXy.png

Die betroffenen Personen sowohl Mitarbeiter als auch „Kunden“ wurden unkenntlich gemacht.
Deren Aussagen sprechen eine deutliche Sprache.